1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

3. Männergesundheitskongress

Programm
für den 3. Männergesundheitskongress
am 14.04.2015

10:00 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee
10:30 Uhr Eröffnung
Dr. med. Heidrun M. Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
zum Grußwort
10:45 Uhr Grußwort
Regina Kraushaar, Leiterin der Abteilung „Pflegesicherung, Prävention“, Bundesministerium für Gesundheit
zum Grußwort
11:00 Uhr Status Quo der seelischen Gesundheit von Männern
Prof. Dr. med. Harald Gündel, Universitätsklinikum Ulm
zum Vortrag
zum Abstract
11:30 Uhr Handlungsfelder identifizieren, Gesundheitsförderung optimieren: Erkenntnisse des Männergesundheitsberichts des Robert Koch-Instituts
Anne Starker, Robert Koch-Institut
12:00 Uhr Mittagsimbiss
13:00 Uhr Und was schluckst du so? - Medikamentenkomsum von Männern
Prof. Dr. rer. nat. Gerd Glaeske, Universität Bremen
zum Vortrag
zum Abstract
13:30 Uhr Überleitung zu den Workshops: Welche Angebote der Gesundheitsförderung motivieren Männer?
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.
zum Vortrag
zum Abstract
14:00 Uhr Parallele Workshops (mit integrierter Kaffeepause)

Workshop 1

Betriebliches Gesundheitsmanagment für Männer

Männer im Betriebszustand - Zugangswege und Gesundheitskommunikation im betrieblichen Kontext
Dr. med. Peter Kölln, Facharzt für Arbeitsmedizin & Berater der Stiftung Männergesundheit, Bremen
zum Abstract

Männerspezifische Präventions- und Interventionsstrategien bei Substanzkonsum im Arbeitsleben
Prof. Dr. rer. pol. Heino Stöver, Frankfurt University of Applied Sciences

Gesundheitslotsen der Berliner Stadtreinigung (BSR)
Angela Janecke, Berliner Stadtreinigungsbetriebe AöR
zum Abstract
zum Vortrag

Moderation: Dr. med. Thomas Kunkel, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Workshop 2

Lebenslagensensible Gesundheitsförderung für Männer

(Werdende) Väter als Zielgruppe des betrieblichen Gesundheitsmanagements
Hans-Georg Nelles, Väter & Karriere, Düsseldorf
zum Abstract

Chancen und Perspektiven neuer Arbeitszeitmodelle für die psychische Gesundheit von Männern
Andy Keel, Gründer Projekt Teilzeitmann, Teilzeit AG
zum Abstract

Identitätskonstruktionen im Lebenslauf - Ergebnisse einer Modellstudie zu Gender, Arbeit und Familie
Dr. phil. Thomas Kühn, Universität Bremen
zum Abstract
zum Vortrag

Moderation: Martin Rosowski, Bundesforum Männer

Workshop 3

Empowerment in der Gesundheitsförderung für Männer

Zusammenhänge zwischen Arbeitslosigkeit und Gesundheit bei Männern
Prof. Dr. rer. biol. hum. habil. Elmar Brähler, Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsklinikum Leipzig
zum Vortrag
zum Abstract

Gemeinsam Handeln: Gesundheitsförderung bei männlichen Arbeitslosen im kommunalen Raum
Stefan Bräunling, Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit
zum Vortrag
zum Abstract

„Mach mit - werd` fit“ - Gesundheitsförderung und Integration durch den organisierten Sport
Philipp-Leonard Karow, Stadt-Sport-Bund Osnabrück
zum Abstract

Leistungsstarke Kerle - Gesundheitsförderung für männliche Auszubildende
Dieter Schulenberg, Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung e. V. (HAGE)
zum Vortrag
zum Abstract

Moderation: Martin Schumacher, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.


16:00 UhrErgebnispräsentationen und Diskussion im Plenum
16:45 UhrSchlusswort
Dr. sportwiss. Monika Köster, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
17:00 UhrVeranstaltungsende


Moderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Download des Programmflyers.