1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

4. Männergesundheitskonferenz

Im Fokus: Gesundheitskompetenz von Männern in der Erwerbsphase. Chancen, Perspektiven, Handlungsfelder

Erfolgreiche 4. Männergesundheitskonferenz der Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) am 30.06.2017 in Berlin

Für viele Männer beginnt mit dem Eintritt ins das Berufsleben ein zentraler Lebensabschnitt. Dieser ist geprägt durch Herausforderungen wie Karriereplanung und Familiengründung. Gleichzeitig bietet diese Phase große Potenziale zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Gesundheit bleibt dabei jedoch häufig auf der Strecke. Lässt der eng getaktete Terminplan noch Zeit für sich selbst und den Sportverein? Funktioniert das Abschalten nach der Arbeit noch ohne Bier? Ist der Schlaf ausreichend oder chronisch zu kurz? Langfristig hat eine derartig intensive Lebensphase für die Gesundheit der Männer ihren Preis. So steigen die Arbeitsunfähig­keits­tage von erwerbstätigen Männern bereits ab dem 30. Lebensjahr kontinuierlich an.

Im Mittelpunkt der 4. Männergesundheitskonferenz am 30.06.2017 stand daher, wie Männer diese Veränderungsprozesse im Leben auch für Ihre persönliche Entwicklung und Gesundheit nutzen können. Wie kann das Thema Gesundheit für Männer attraktiv kommuniziert werden? Und vor allem: Wie kann man Männer besser zu Experten in eigener Sache machen, da es um ihre eigene Gesundheit geht!

Sechs Themeninseln gaben den über 100 Teil­nehmerinnen und Teil­nehmern die Gelegenheit, ausgewählte Aspekte anhand von Impuls­refe­raten und Praxisbeispielen zu vertiefen und mit ihren Arbeitsfeldern zu verknüpfen. Sie diskutierten mit Fachpersonen aus ganz Deutsch­land, wie sie diese Aspekte in ihre Arbeit integrieren können und für Männer zugänglich und nutzbar machen können. Zudem erfuhren sie, welche Chancen in der Digitalisierung liegen, um die Gesundheits­kommu­ni­kation mit Männern zu optimieren.

Das Programm finden Sie hier. Eine Fotogalerie mit Eindrücken zur Konferenz finden Sie hier.