1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

5. Männergesundheitskonferenz

Programm für die  
5. Männergesundheitskonferenz am 21.01.2020

Download des Programmflyers

9:30 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee
10:00 Uhr Begrüßung und thematische Einführung
Dr. med. Heidrun Thaiss, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
zum Graphic Recording
10:15 Uhr Grußwort per Videobotschaft
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bundesministerium für Gesundheit
10:20 Uhr Neue Impulse für die Männergesundheit: Chancen und Perspektiven der WHO Strategie für Europa
Dr. Manfred Huber, WHO Regionalbüro für Europa
zum Abstract
zum Graphic Recording
10:50 Uhr Digitalisierung und Qualität: Standards der Gesundheitskommunikation für Männer
Dr. Andreas Waltering, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)
zum Abstract
zum Graphic Recording
11:20 UhrKaffeepause
11:35 Uhr E-Mental Health: Überblick zu aktuellen Trends und Implikationen für die Männergesundheit
Prof. Dr. Christiane Eichenberg, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
zum Abstract
zum Graphic Recording
12:05 Uhr Digitalisierung in der Prävention. Chancen nutzen
Christian Klose, Bundesministerium für Gesundheit
zum Abstract
zum Graphic Recording
12:35 Uhr Gesprächsrunde: Sensibilisierung von Männern für Gesundheitsthemen durch digitale Angebote und Medien – Chancen und Risiken
Cordula Funke, gq-magazin.de, Onlineredaktion
Christian Klose, Bundesministerium für Gesundheit
Prof. Dr. Viviane Scherenberg, APOLLON Hochschule Bremen
Olaf Theuerkauf, Stiftung Männergesundheit
Dr. Andreas Waltering, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)
zum Graphic Recording
13:30 UhrMittagspause
14:30 Uhr Gesundheitsförderung und Digitalisierung konkret: Gute Beispiele als Parcours erleben
zum Graphic Recording

Station 1: GeM-App - die wissenschaftlich fundierte Gesundheits-App für den Mann“ – Individuelles Coaching zur Lebensstil-Optimierung
Olaf Theuerkauf, Stiftung Männergesundheit
zum Abstract
zur Präsentation

Station 2: „Ich weiss was ich tu“ – Präventionskampagne und Chat-Beratung für schwule Männer

Tim Schomann, Robyn Schmidt, Klaus Purkart, Deutsche AIDS-Hilfe e. V.
zum Abstract
zur Präsentation

Station 3: „Wenn die Gesundheit auf dem Spiel steht – spielerische Ansätze zur Männergesundheit“ – Gamifikation
Prof. Dr. Robert Lehmann, Prof. Dr. Thomas Voit, Technische Hochschule Nürnberg
zum Abstract
zur Präsentation

Station 4: „Moodpath – Dein psychologischer Begleiter“ – App zum Erkennen von Depressionen
Joshua Liebnau, Aurora Health
zum Abstract
zur Präsentation

Station 5: Digitale Gesundheitskommunikation am Beispiel von „Liebesleben“ – Crossmedia-Kampagne zur STI-Prävention
Dr. Johannes Breuer, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
zum Abstract
zur Präsentation

15:45 UhrKaffeepause
16:00 UhrAbschlussinterview: Gesundheitsförderung und Digitalisierung: Wo stehen wir heute und was erwartet uns morgen?
Prof. Dr. Viviane Scherenberg, APOLLON Hochschule Bremen
zum Graphic Recording
16:30 UhrResümee und Schlusswort
Dr. Monika Köster, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
16:40 UhrEnde der Veranstaltung

Gesamtmoderation
Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.