1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Psychische Gesundheit

Psychische Gesundheit

Er­ho­lung, Ent­span­nung, et­was für sich selbst tun - meist kom­men diese Dinge im stressigen All­tag zu kurz. Für die meisten Männer kommt der Job an ers­ter Stel­le, die Frei­zeit steht hinten an. Dabei ist es wich­tig re­gel­mä­ßig an sein seelisches Wohl­be­fin­den den­ken und die eigenen Akkus aufzuladen.

 

Erholung und Erholungsphasen

Fünf Tage ar­bei­ten, zwei Tage frei - viel Zeit bleibt im All­tag nicht, um neue Kräfte zu tan­ken. Dabei sind Erholungs­phasen sehr wich­tig, da­mit Sie kör­per­lich, geis­tig und see­lisch ge­sund blei­ben. Nutzen Sie da­her Ihre Wo­chen­en­den, um neue Ener­gie auf­zu­laden. Schaf­fen Sie einen Aus­gleich zum Berufs­all­tag und ver­mei­den Sie Frei­zeit­stress.

 

Stress/Stressbewältigung

Je­der Mensch hat ir­gend­wann ein­mal in sei­nem Le­ben Stress - sei es im Be­ruf oder im Pri­vat­leben. Stress muss nicht im­mer gleich schäd­lich sein, im Ge­gen­teil: In Maßen kann er uns zu mehr Leis­tung­en an­spor­nen und die Pro­duk­ti­vi­tät stei­gern. Zum Pro­blem wird Stress erst, wenn er über­hand nimmt.

 

Work-Life-Balance

Der Mann geht ar­bei­ten, die Frau kümmert sich um Haus­halt und Fa­mi­lie - die­ses Fa­mi­lien­modell herrschte noch vor 50 Jahren. Doch die­ses Bild hat sich ge­wandelt: Heute wol­len Männer auch Zeit mit der Er­zie­hung der Kin­der ver­brin­gen. Männer se­hen sich nicht mehr nur in der Rol­le des „Fa­mi­lien­ernährers“, sie wol­len Zeit für ein Privat­leben pfle­gen. Der Be­griff hier­für ist Work-­Life-­Balance: Beruf- und Privat­leben in Ein­klang brin­gen.

 

Selbstorganisation - Eine Hilfe im Stress

Ein wich­tiger Fak­tor, um gut or­ga­ni­siert zu sein, ist ein effektives Zeit­mana­ge­ment. Nur wer sei­ne Zeit sinn­voll ver­waltet, kann den Ar­beits­berg be­wäl­ti­gen. Zum Zeit­mana­ge­ment gibt es viele unter­schied­liche An­sätze.

 

Effektiv entspannen

Ar­beit, Zeit­mangel, Leis­tungs­druck: Der mensch­liche Körper läuft zeit­wei­se wie ein Mo­tor un­ter Hoch­druck. Doch wie ein Mo­tor ir­gend­wann heiß läuft, kann auch der Körper die­ses Ni­veau nicht dau­er­haft halten. Er braucht Pha­sen, in de­nen er ab­küh­len kann, da­mit er lang­fris­tig leis­tungs­fä­hig bleibt. Ent­spannungs­tech­niken kön­nen da­bei helfen.

Meldungen zum Thema

Viele Männer fühlen sich zerrissen zwischen dem Anspruch, die Familie zu ernähren, gleichzeitig aber ein guter Vater zu sein. Insbesondere (aber nicht nur) bei alleinerziehenden Männern kann dieser Dauerstress zu Gereiztheit führen. Die Beziehung zu den Kindern leidet. Eine spezielle Vater-Kind-Kur kann hier helfen.

Weiterlesen

Überforderung am Arbeitsplatz, Konflikte in der Partnerschaft und ständiger Zeitdruck können zu dauer­haftem Stress, emotionaler Erschöpfung und schließlich zu psychischen Erkrankungen führen. Die Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nimmt den Welttag zur Seelischen Gesundheit am 10. Oktober zum Anlass, um einfache, aber wirkungsvolle Möglichkeiten der Stressbewältigung aufzuzeigen. Auf den BZgA-Portalen www.frauen­gesund­heitsportal.de und www.maenner­gesund­heits­portal.de gibt es neben praktischen Tipps für den Alltag jede Menge Wissens­wertes zur psychischen Gesund­heit.

Weiterlesen

Im Vorfeld der offiziellen Vorstellung des vor kurzem erschienenen Berichts über Gesundheit und Wohlbefinden von Männern in der Europäischen Region an die Delegierten des RC68 wurden die Vertreter der Presse im Rahmen eines Briefings darüber informiert. Experten der WHO stellten die Eckpunkte des Berichts vor. Dabei hoben sie die hohe Belastung durch nicht übertragbare Krankheiten und Unfallverletzungen bei Männern hervor und gingen darauf ein, wie die Gesundheitssysteme und die primäre Gesundheitsversorgung dazu beitragen könnten, dass Männer die benötigte Versorgung erhalten.

Weiterlesen