1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Ernährung

 Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Zum Früh­stück schnell ein Scho­ko­croissant vom Bä­cker ho­len, mit­tags gibt es dann Brat­nu­deln vom China-Imbiss an der Ecke und abends schie­ben Sie ei­ne Tief­kühl­pizza in den Back­ofen, da Sie kei­ne Zeit hat­ten, ein­zu­kau­fen. Im stressigen Ar­beits­all­tag bleibt oft nicht viel Zeit, auf ge­sun­de Mahl­zei­ten zu ach­ten. Gut ist, was schnell ist, lau­tet das Mot­to. Doch mit ein paar Tricks kön­nen Sie sich auch im Job aus­ge­wo­gen er­näh­ren.

Vor 60 Jahren haben die meisten Menschen noch im land­wirt­schaft­lichen oder hand­werk­lichen Bereich gearbeitet. Heute hat ein Großteil der Arbeit­nehmerinnen und Arbeit­nehmer einen Büro­job, der körperlich wenig an­strengend ist. Da sie sich vor dem Computer kaum bewegen, sinkt auch der Kalorien­bedarf: Ein erwachsener Büroangestellter benötigt, je nach Alter, ca. zwischen 2.400  (19 - 25 Jahre) und 2.200 (51 bis unter 65 Jahre) Kalorien am Tag.
Um nicht un­gesundes Über­gewicht anzusetzen und dem Körper trotzdem genügend Nähr­stoffe zu­zu­führen, sollten Sie also zu leichter Kost greifen.

  • Unter diesem Link finden Sie eine Orientierung für den Energie­bedarf eines gesunden Menschen, sortiert nach Geschlecht und Alter: www.dge.de/...
  • Einen Energierechner finden Sie unter: www.uni-hohenheim.de/...
  • Weiterführende und verlässliche Informationen zu dem Thema „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“ finden Sie unter folgendem Link: www.jobundfit.de

 

Zeit fürs Es­sen neh­men und Nah­rung be­wusst auswählen

Wer am Arbeit­splatz zwischen Tür und Angel isst, kaut sei­ne Nah­rung nicht aus­rei­chend und auch das Sättigungsgefühl wird meist nicht richtig wahr­ge­nom­men. Das kann zu Verdauungs­be­schwer­den und un­er­wünscht hoher Nah­rungszufuhr füh­ren. Nehmen Sie daher Ihre Mahl­­zeiten in Ruhe und mit aus­rei­chend Zeit ein.

mehr

Achten Sie in der Kan­tine darauf, Ge­richte mit viel Ge­mü­se und Ge­trei­de aus­zu­wählen. Immer eine gute Op­tion ist auch das Sa­lat­buffet. Bei der Aus­wahl von Fleisch ist es hilf­reich, auf fett­arme Sor­ten und kleine Por­tionen zu ach­ten. Fisch und Ge­flü­gel sind ge­wöhn­lich eine gute Al­ter­na­ti­ve zu Fleisch. Meiden Sie paniertes Fleisch, Sahne­sau­cen oder mit Kä­se über­backene Spei­sen: Hier ste­cken meist viel Fett, aber wenig von den Nähr­stoffe drin, die für eine kon­zen­trierte Ar­beit be­nötigt wer­den. Als süßen Nach­tisch können Sie die Götter­speise auch mal gegen einen Obst­salat tau­schen. Grei­fen Sie be­son­ders abends zu etwas Leich­tem, zum Bei­spiel zu einem ein­fachen Ge­müse­gericht oder einer Sup­pe. Dann lässt es sich am näch­sten Mor­gen leich­ter auf­ste­hen und Sie sind wach und fit am Ar­beits­platz. Eine Kalorientabelle kann Ihnen dabei helfen.

Ge­sun­de Zwischensnacks

Viele Menschen haben be­son­ders nach­mittags einen Durch­hänger. Der Zucker­spiegel sinkt ab, sie füh­len sich ab­geschlagen und müde. Um aus diesem Lei­stungs­tief heraus­zu­kommen, greifen sie oft zu Scho­ko­la­de oder an­de­ren Süßig­keiten. Eine ge­sun­de Alter­na­tive wären zum Bei­spiel eine Hand voll Trocken­früchte oder Stu­den­ten­futter.

mehr

Tau­schen Sie den Sahne­pudding ge­gen einen fett­armen Jo­ghurt oder essen Sie et­was frisches Obst. Oft lau­ern die klei­nen Sün­den auch im Be­sprechungs­raum: Scha­len mit Kek­sen und Gummi­bärchen auf dem Tisch ver­leiten zum Naschen. Sie grei­fen zu, weil das An­ge­bot da ist - nicht weil sie wirk­lich hungrig sind. Das gleiche gilt für Kaffee: Eine Kaffe­kanne steht auf je­dem Kon­ferenz­tisch und Sie schen­ken sich nach, weil Sie es ge­wohnt sind. Schla­gen Sie in Ihrer Firma doch einmal vor, dass Obst­teller statt Scho­ko­la­den­kekse und ei­ne Aus­wahl an Tees zu­sätz­lich zum Kaffee bei Ihren Mee­tings auf dem Tisch ste­hen.

Zusammenfassung

  • Bei körperlich wenig anstrengender Arbeit sinkt auch der Kalorienbedarf
  • Nehmen Sie sich in Ihren Pausen Zeit zum Essen
  • Achten Sie in der Mittagspause und bei Zwischenmahlzeiten darauf, gesunde Gerichte mit viel Gemüse und Getreide sowie Obst auszuwählen

 

Letzte Aktualisierung: März 2018