Hauptnavigation zurück zur Sprungliste

  1. Aktuell
    1. Aktuelle Meldungen
    2. Aktuelle Termine
  2. Themen
    1. Darmkrebs
      1. Was ist Darmkrebs?
        1. Erkrankungsrisiko
        2. Ursachen und Risikofaktoren
        3. Anzeichen
      2. Früherkennung
        1. Erkennen
        2. Nutzen und Risiken
        3. Auf einen Blick
      3. Behandlung
      4. Vorbeugung
      5. Quellen
    2. Ernährung
      1. Am Arbeitsplatz
      2. Eckpfeiler der Ernährung
      3. Übergewicht
      4. Mehr zu Ernährung
    3. Fitness & Sport
      1. Bewegung im Alltag
      2. Bewegtes Leben
      3. Krankheiten vorbeugen
      4. Passende Sportarten
      5. Mehr zu Fitness & Sport
    4. Früherkennung
      1. Gesundheits-Check-up
      2. Krebs-Früherkennung
      3. Zahnkontrolle
      4. Mehr zu Früherkennung
    5. Medikamente
      1. Wichtiges zu Medikamenten
        1. Medikamente und mehr
        2. Apotheken- und verschreibungspflichtig
        3. Darreichungsformen
        4. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        5. Medikamente aus dem Internet
      2. Wechselwirkungen
        1. zwischen Medikamenten
        2. mit Nahrungsmitteln
        3. mit Nahrungs­ergänzungsmitteln
      3. Medikamente und Risikogruppen
        1. im Alter
      4. Missbrauch und Abhängigkeit
        1. Wirkstoffe mit Missbrauchs- bzw. Abhängigkeitspotenzial
        2. Medikamentenmissbrauch am Arbeitsplatz
        3. Präventivmaßnahmen
      5. Antibiotika
        1. Was sind Antibiotika?
        2. Die richtige Einnahme
        3. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        4. Wechsel-, Nebenwirkungen
        5. Folgen des sorglosen Umgangs
        6. Lebensmittel
        7. 9 Empfehlungen
      6. Glossar
      7. Quellen
    6. Psychische Erkrankungen
      1. Wenn Arbeit auf die Seele schlägt
      2. Depression
      3. Männer leiden unbemerkt
      4. Mehr zu Psychische Erkrankungen
    7. Psychische Gesundheit
      1. Erholung und Erholungsphasen
      2. Stressbewältigung
      3. Work-Life-Balance
      4. Selbstorganisation - Eine Hilfe im Stress
      5. Effektiv entspannen
      6. Mehr zu Psychische Gesundheit
    8. Suchtprävention
      1. Leben ohne Rauch
      2. Ein Gläschen in Ehren
      3. Spielsucht
    9. Urologische Erkrankungen
      1. Nieren, Harnwege und Probleme beim Wasserlassen
      2. Infektionen und Entzündungen der Harnwege
      3. Krebserkrankungen
      4. Männliche Hormone (Testosterone)
  3. Interaktiv
    1. Ihre Fragen
      1. Diabetes
      2. Essstoerungen
      3. Familie & Beruf
      4. Familienplanung
      5. Rauchen
      6. Schwanger­schafts­konflikt
      7. Sexualität
    2. Quiz: Männer und Gesundheit
    3. Ihr Feedback
  4. Veranstaltungen
    1. 3. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
    2. 2. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
    3. 1. Männer­gesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
      3. Impressionen
      4. Männer in der Gesellschaft
      5. Männer als Patienten
      6. Männer und Bewegung
      7. Der Männergesund­heitsbericht des RKI
      8. Männer und Gleichstellungspolitik
      9. Was brauchen Jungen?
      10. Über den Tellerrand geschaut!
      11. Moderne Prävention und Versorgung für Männer
      12. Das Konzept Diversity - Zugangswege zu Männern
    4. BZgA-Fachforum
  5. Infomaterial
    1. Aids- und STI-Aufklärung
    2. Alkohol­prävention
    3. Familienplanung
    4. Förderung des Nichtrauchens
    5. Glücksspielsucht
    6. Sexualaufklärung
    7. Suchtvorbeugung
    8. Fachpublikationen
  6. Qualität
    1. Arbeitskreis
    2. Qualitätsstandards
  7. Service
    1. Beratungsstellen
    2. Voll­text­suche
    3. Daten und Fakten
    4. Newsletter
    5. RSS-Feed
    6. Ihre Meinung

Volltextsuche zurück zur Sprungliste

Suche

Aktuelle Meldungen

22.07.2015

Aktuelle Sendung des swr zu Prostatakrebs

Logo SWR

In ihrer aktuellen Sendung "betrifft" beschäftigt sich der swr mit dem Thema Prostatakrebs. Fragen zu Krebsarten, Diagnostik und Therapien werden vorgestellt und diskutiert.

21.07.2015

Darüber redet man(n) jetzt: BZgA informiert zu urologischen Erkrankungen

Logo Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Kommen Männer in die Wechseljahre? Welche Maßnahmen beugen Harnwegsinfekten bei Männern vor? Wie machen sich Prostata- und Hodenkrebs bemerkbar? Diese und viele andere Fragen rund um urologische Erkrankungen beantworten die neuen Themenseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Online-Angebot www.maennergesundheitsportal.de. BZgA-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss zu dem neuen Angebot: „Wenn Männer sich zu heiklen Themen wie Inkontinenz oder Erektionsstörungen informieren, dann am ehesten zunächst auf anonymem Wege im Internet. Das Männergesundheitsportal reagiert auf diesen Bedarf, indem es seriöse, verlässliche Antworten auf viele Männerfragen liefert.“

18.07.2015

EU-Ministerien diskutieren Rolle der Männer im Gleichstellungsprozess

maenner.ch Logo

Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft von Luxemburg in der zweiten Jahreshälfte 2015 hat sich die Luxemburger Gesundheits- und Chancengleichheitsministerin Lydia Mutsch zum Ziel gesetzt, die Diskussion über den Einbezug von Jungen und Männern in der Gleichstellungspolitik zu forcieren, insbesondere auch mit Blick auf die künftigen Herausforderungen des Arbeitsmarkts.

16.07.2015

Was Väter glücklich macht

Logo vaeter.nrw

Die Geburt des eigenen Kindes gehört für die meisten Menschen zu den intensivsten Ereignissen des Lebens. Doch was ist entscheidend, um als Vater glücklich zu sein? In einer Online-Befragung gingen Väter gGmbH  und Care.com dieser Frage nach.

16.07.2015

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Andrea Voßhoff warnt vor dem Einsatz von Fitness-Apps durch Krankenkassen

Logo Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Eine wachsende Zahl privater Krankenversicherungen bietet Apps an, durch die Versicherte zum Nachweis gesunden Verhaltens mit der Versicherung kommunizieren und Daten über die Wahrnehmung von Vorsorgeuntersuchungen oder sportliche Aktivitäten übermitteln können. Gesundheits-Apps, die auf Smartphones und Tablets geladen werden oder sich auf sogenannten Smartwatches befinden, erfassen zum Teil sehr sensible Gesundheitsdaten.

13.07.2015

Bleiben Sie im Limit - auch im Urlaub!

Logo "Kenn Dein Limit"

Die Versuchung, im Urlaub mehr Alkohol zu trinken als sonst, ist groß. Schließlich hat man endlich frei und möchte das Leben genießen. All-inclusive-Hotels, Flatrate-Partys oder City-Touren mit Pub-Crawling heizen den Konsum zusätzlich an. Doch gerade unter der Sommersonne wirkt der Alkohol besonders stark - mit zuweilen lebensgefährlichen Folgen.

07.07.2015

Was ist die beste Prostatakrebs-Behandlung?

Logo Deutschlandfunk

Was tun, wenn ein Prostatakrebs in einem sehr frühen Stadium entdeckt wird? Es gibt vier Optionen. Welche die beste ist, ist bislang nicht bewiesen. Klarheit sollte die sogenannte PREFERE -Studie bringen.

07.07.2015

Prävention mit Männern wirksam gestalten

Cover Prävention und Gesundheitsförderung im Kanton Zürich Nr. 37

Das Bulletin P&G wird von Gesundheitsförderung Kanton Zürich zwei Mal jährlich mit aktuellen Informationen zu Prävention und Gesundheitsförderung herausgegeben. Es richtet sich an Fachleute aus dem Gesundheitsbereich und an interessierte Laien. Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe Nr. 37 ist das Thema Männergesundheit.

04.07.2015

So heiß war es noch nie: 11. Deutscher Seniorentag - ein Erfolg

Logo BAGSO

Die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Prof. Dr. Ursula Lehr, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis des 11. Deutschen Seniorentages mit der Messe SenNova, die heute zu Ende geht. Rund 15.000 Besucher nahmen - trotz tropischer Temperaturen außerhalb des Congress Center Messe Frankfurt - das vielfältige Angebot begeistert an. Die drei Tage gaben einen umfassenden Überblick und viele Informationen und Anregungen rund um das Thema „Älter werden“. Viele Mitmachaktionen boten den Besuchern auch Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen.

02.07.2015

Viagra®: Möglicherweise Fälschungen des Arzneimittels in der legalen Vertriebskette in Deutschland

Logo Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat von der italienischen Behörde AIFA Informationen erhalten, dass gefälschte Arzneimittel des verschreibungspflichtigen Potenzmittels Viagra® 100 mg Filmtabletten der Firma Pfizer vom Zoll in Italien beschlagnahmt wurden. Das BfArM empfiehlt Patientinnen und Patienten, Packungen des Arzneimittels Viagra® mit der Chargenbezeichnung B714830238 keinesfalls zu verwenden, da über die Inhaltsstoffe der Fälschung nichts bekannt ist.

01.07.2015

Dr. Ralf Kleindiek gratuliert der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren zur Gründung

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek hat am 1. Juli in Frankfurt am Main der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) e.V. zur Gründung gratuliert: "Ich begrüße es, dass BISS sich der Aufgabe angenommen hat, Sprachrohr für die Belange schwuler Senioren zu werden und sich in die Strukturen der Seniorenpolitik einzubringen."

01.07.2015

Zugänge zu älteren Männern mit Migrationshintergrund finden

Deutscher Olympischer Sportbund

Die vierte Arbeitstagung des Projekts „Zugewandert und Geblieben - Sport für Ältere aus aller Welt“ (ZuG) stand im Zeichen des Austausches zwischen Wissenschaftlerinnen und Verbändevertreter/innen darüber, wie insbesondere ältere Männer mit Migrationshintergrund für Bewegung und Sport erreicht werden können.

… mehr aktuelle Meldungen

Icon Facebook Icon Twitter Icon Delicious Icon Digg Icon Bookmark

Seiteninhalt zurück zur Sprungliste

Herzlich willkommen auf dem Männergesundheitsportal
der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Unsere Themen

Darmkrebs
Ernährung
Fitness und Sport
Früherkennung
Medikamente
Stress
Psychische Gesundheit
Sucht
Urologische Erkrankungen

Mit dem Essen nehmen wir wichtige Nährstoffe auf, die der Körper zum Überleben braucht. Eine falsche Ernährung kann jedoch verschiedene, negative Folgen haben, wie z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Mangelerscheinungen. Daher gilt: Gut essen, besser leben. Ausführliche Informationen im Thema Ernährung.

Ausschnitt von laufenden Beinen in TurnschuhenBewegung gehört unbedingt zu einem gesunden Lebensstil. Ein Mangel an Bewegung kann ein Risikofaktor für viele Krankheiten sein. Ob Joggen, Fahrradfahren oder Tanzen: Regelmäßige Bewegung verbessert Ihre Lebensqualität. Ausführliche Informationen im Thema Fitness & Sport.

Terminkalender mit Vorsorgetermin„Vorsicht ist besser als Nachsicht“ - so heißt es im Volksmund. Das gilt insbesondere für medizinische Untersuchungen. In vielen Fällen sind die Heilungschancen von Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs, besser, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Ausführliche Informationen im Thema Früherkennung.

Arzt halt tablette zwischen den FingernMedikamente helfen bei der Behandlung von Krankheiten und bei anderen Beschwerden. Im Leben vieler Menschen spielen sie aufgrund chronischer oder akuter Erkrankungen eine wichtige Rolle.

Eine dicke Schnurr, die in der Mitte reißtPsychische Erkrankungen wie z. B. Depressionen, treten immer häufiger auf. Oft entwickeln sie sich schleichend und über einen längeren Zeitraum hinweg. Sie sind jedoch heute zumeist gut behandelbar. Ausführliche Informationen im Thema Psychische Erkrankungen.

Ein Radfahrer mit weitem Ausblick auf die BergeJeder Mensch hat irgendwann einmal in seinem Leben Stress - sei es im Beruf oder im Privatleben. Stress muss nicht immer gleich schädlich sein, im Gegenteil: In Maßen kann er uns zu mehr Leistungen anspornen und die Produktivität steigern. Zum Problem wird Stress erst, wenn er überhand nimmt.  "Psychische Gesundheit".

Alkohol, Medikamente - dies sind Dinge, die viele Menschen hin und wieder konsumieren. Greifen Sie hier jedoch zu häufig zu, ist die Wahrscheinlichkeit groß, abhängig zu werden. Prävention ist besser, doch zu spät ist es nie: Suchterkrankungen sind behandelbar. Ausführliche Informationen im Thema Sucht.

ein nachdenklicher, junger MannJährlich erkranken in Deutschland etwa 34.000 Männer an Darmkrebs. Ab einem Alter von 50 Jahren haben Sie Anspruch auf Untersuchungen zur Darmkrebs­früherkennung. Ziel dieser Untersuchungen ist es, Darmkrebs früh zu erkennen oder möglicherweise sogar zu verhindern. Ob Sie eine Früherkennungs­untersuchung von Darmkrebs in Anspruch nehmen, ist Ihre persönliche Entscheidung. Um Ihnen diese Entscheidung zu erleichtern, informieren wir Sie über die Vor- und Nachteile dieser Untersuchungen.

Urologische ErkrankungenBlasen- und Prostataerkrankungen sowie Einschränkungen von Potenz und Zeugungsfähigkeit gehören zu Themen, mit denen man(n) sich in der Regel erst dann befasst, wenn sich Beschwerden bemerkbar machen. Ausführliche Informationen im Thema Urologische Erkrankungen.

TopThema

Silhouetten mit BZgA-Logo

Darüber redet man(n) jetzt: BZgA informiert zu urologischen Erkrankungen

Kommen Männer in die Wechseljahre? Welche Maßnahmen beugen Harnwegsinfekten bei Männern vor? Wie machen sich Prostata- und Hodenkrebs bemerkbar? Diese und viele andere Fragen rund um urologische Erkrankungen beantworten die neuen Themenseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hier im Männergesundheitsportal.
BZgA-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss zu dem neuen Angebot: „Wenn Männer sich zu heiklen Themen wie Inkontinenz oder Erektionsstörungen informieren, dann am ehesten zunächst auf anonymem Wege im Internet. Das Männer­gesundheits­portal reagiert auf diesen Bedarf, indem es seriöse, verlässliche Antworten auf viele Männerfragen liefert.“
Pressemitteilung lesen

Kongress

Erfolgreicher 3. gemeinsamer Männer­gesundheits­kongress "Im Fokus: Psychische Gesundheit von Männern"

Am 14. April fand in Berlin bereits der dritte erfolgreiche Männergesund­heitskongress der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Bundesministeriums für Gesundheit statt. Im Mittelpunkt des Kongresses stand der Aspekt der psychischen Gesundheit von Männern in der Lebenslauf­perspektive. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten sich anhand aktueller Daten und Praxisbeispiele informieren, welche Konzepte und Ressourcen vorhanden und welche Vorgehensweisen erfolg­versprechend sind, um in unserer Gesellschaft des langen Lebens die psychische Gesundheit von Männern zu fördern.

Denn auf die psychische Gesundheit von Männern wird im Gesundheitswesen seltener fokussiert als auf deren physische Konstitution, für Männer selbst ist sie in der Regel kaum ein Thema. Gesellschaftlicher Wandel, steigende per­sönliche und gesellschaftliche Anspruchshaltungen in Arbeitsleben und Frei­zeit sowie zunehmend komplexere Rollenbilder eines als „modern“ geltenden Mannes bereiten jedoch immer häufiger (Stress-)Belastungen und in der Folge auch psychischen Erkrankungen den Boden.

>> mehr dazu hier

Aktuelle Meldungen

22.07.2015

Aktuelle Sendung des swr zu Prostatakrebs

Logo SWR

In ihrer aktuellen Sendung "betrifft" beschäftigt sich der swr mit dem Thema Prostatakrebs. Fragen zu Krebsarten, Diagnostik und Therapien werden vorgestellt und diskutiert.

21.07.2015

Darüber redet man(n) jetzt: BZgA informiert zu urologischen Erkrankungen

Logo Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Kommen Männer in die Wechseljahre? Welche Maßnahmen beugen Harnwegsinfekten bei Männern vor? Wie machen sich Prostata- und Hodenkrebs bemerkbar? Diese und viele andere Fragen rund um urologische Erkrankungen beantworten die neuen Themenseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Online-Angebot www.maennergesundheitsportal.de. BZgA-Leiterin Dr. Heidrun Thaiss zu dem neuen Angebot: „Wenn Männer sich zu heiklen Themen wie Inkontinenz oder Erektionsstörungen informieren, dann am ehesten zunächst auf anonymem Wege im Internet. Das Männergesundheitsportal reagiert auf diesen Bedarf, indem es seriöse, verlässliche Antworten auf viele Männerfragen liefert.“

18.07.2015

EU-Ministerien diskutieren Rolle der Männer im Gleichstellungsprozess

maenner.ch Logo

Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft von Luxemburg in der zweiten Jahreshälfte 2015 hat sich die Luxemburger Gesundheits- und Chancengleichheitsministerin Lydia Mutsch zum Ziel gesetzt, die Diskussion über den Einbezug von Jungen und Männern in der Gleichstellungspolitik zu forcieren, insbesondere auch mit Blick auf die künftigen Herausforderungen des Arbeitsmarkts.

16.07.2015

Was Väter glücklich macht

Logo vaeter.nrw

Die Geburt des eigenen Kindes gehört für die meisten Menschen zu den intensivsten Ereignissen des Lebens. Doch was ist entscheidend, um als Vater glücklich zu sein? In einer Online-Befragung gingen Väter gGmbH  und Care.com dieser Frage nach.

16.07.2015

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Andrea Voßhoff warnt vor dem Einsatz von Fitness-Apps durch Krankenkassen

Logo Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Eine wachsende Zahl privater Krankenversicherungen bietet Apps an, durch die Versicherte zum Nachweis gesunden Verhaltens mit der Versicherung kommunizieren und Daten über die Wahrnehmung von Vorsorgeuntersuchungen oder sportliche Aktivitäten übermitteln können. Gesundheits-Apps, die auf Smartphones und Tablets geladen werden oder sich auf sogenannten Smartwatches befinden, erfassen zum Teil sehr sensible Gesundheitsdaten.

13.07.2015

Bleiben Sie im Limit - auch im Urlaub!

Logo "Kenn Dein Limit"

Die Versuchung, im Urlaub mehr Alkohol zu trinken als sonst, ist groß. Schließlich hat man endlich frei und möchte das Leben genießen. All-inclusive-Hotels, Flatrate-Partys oder City-Touren mit Pub-Crawling heizen den Konsum zusätzlich an. Doch gerade unter der Sommersonne wirkt der Alkohol besonders stark - mit zuweilen lebensgefährlichen Folgen.

07.07.2015

Was ist die beste Prostatakrebs-Behandlung?

Logo Deutschlandfunk

Was tun, wenn ein Prostatakrebs in einem sehr frühen Stadium entdeckt wird? Es gibt vier Optionen. Welche die beste ist, ist bislang nicht bewiesen. Klarheit sollte die sogenannte PREFERE -Studie bringen.

07.07.2015

Prävention mit Männern wirksam gestalten

Cover Prävention und Gesundheitsförderung im Kanton Zürich Nr. 37

Das Bulletin P&G wird von Gesundheitsförderung Kanton Zürich zwei Mal jährlich mit aktuellen Informationen zu Prävention und Gesundheitsförderung herausgegeben. Es richtet sich an Fachleute aus dem Gesundheitsbereich und an interessierte Laien. Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe Nr. 37 ist das Thema Männergesundheit.

04.07.2015

So heiß war es noch nie: 11. Deutscher Seniorentag - ein Erfolg

Logo BAGSO

Die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Prof. Dr. Ursula Lehr, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis des 11. Deutschen Seniorentages mit der Messe SenNova, die heute zu Ende geht. Rund 15.000 Besucher nahmen - trotz tropischer Temperaturen außerhalb des Congress Center Messe Frankfurt - das vielfältige Angebot begeistert an. Die drei Tage gaben einen umfassenden Überblick und viele Informationen und Anregungen rund um das Thema „Älter werden“. Viele Mitmachaktionen boten den Besuchern auch Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen.

02.07.2015

Viagra®: Möglicherweise Fälschungen des Arzneimittels in der legalen Vertriebskette in Deutschland

Logo Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat von der italienischen Behörde AIFA Informationen erhalten, dass gefälschte Arzneimittel des verschreibungspflichtigen Potenzmittels Viagra® 100 mg Filmtabletten der Firma Pfizer vom Zoll in Italien beschlagnahmt wurden. Das BfArM empfiehlt Patientinnen und Patienten, Packungen des Arzneimittels Viagra® mit der Chargenbezeichnung B714830238 keinesfalls zu verwenden, da über die Inhaltsstoffe der Fälschung nichts bekannt ist.

01.07.2015

Dr. Ralf Kleindiek gratuliert der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren zur Gründung

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek hat am 1. Juli in Frankfurt am Main der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) e.V. zur Gründung gratuliert: "Ich begrüße es, dass BISS sich der Aufgabe angenommen hat, Sprachrohr für die Belange schwuler Senioren zu werden und sich in die Strukturen der Seniorenpolitik einzubringen."

01.07.2015

Zugänge zu älteren Männern mit Migrationshintergrund finden

Deutscher Olympischer Sportbund

Die vierte Arbeitstagung des Projekts „Zugewandert und Geblieben - Sport für Ältere aus aller Welt“ (ZuG) stand im Zeichen des Austausches zwischen Wissenschaftlerinnen und Verbändevertreter/innen darüber, wie insbesondere ältere Männer mit Migrationshintergrund für Bewegung und Sport erreicht werden können.

… mehr aktuelle Meldungen

Fachlich geprüfte Gesundheitsinformationen und Tipps zu zentralen Themen der Frauengesundheit. Das Internetangebot „Gesund & aktiv älter werden“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet neutrale, seriöse, fachlich geprüfte und qualitativ hochwertige Gesundheitsinformationen. Der österreichische Online-Ratgeber "Männer und Gesundheit" gibt Tipps und Infos rund um das Thema Männergesundheit.

Wichtige Informationen:

Die Informationen und Inhalte des Portals zur Männergesundheit und Gesundheitsförderung der BZgA dienen der allgemeinen Information. Die BZgA stellt generell keine Ferndiagnosen und Therapievorschläge. Es wird darauf hingewiesen, dass die Informationen auf dieser Webseite in keiner Weise eine persönliche Beratung durch eine Ärztin/einen Arzt oder durch qualifiziertes medizinisches Fachpersonal ersetzen können.