1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Qualitätsstandards des Portals

Die Not­wen­dig­keit der ge­schlechts­sen­sib­len Be­trach­tungs­wei­se von Ge­sund­heit und ge­sund­heit­lichem Ver­halten hat sich in­zwi­schen na­ti­o­nal und in­ter­na­ti­o­nal durch­ge­setzt. Das von der Bun­des­zen­tra­le für ge­sund­heit­liche Auf­klä­rung (BZgA) ein­ge­richtete In­ter­netportal zur Männer­ge­sund­heit bietet einen Über­blick über die zahl­reichen In­for­mationen und Wissens­zu­gänge und regt zu einem Aus­tausch zu Fra­gen der männer­spe­zifischen Ge­sund­heits­för­de­rung an.

Der in­haltliche Nut­zen und die Qua­li­tät der In­for­ma­tionen hän­gen we­sent­lich von der Ver­läss­lich­keit der auf­ge­nommenen Do­ku­mente ab, die be­stimmten Qua­li­täts­standards ent­spre­chen müs­sen. Die Qua­li­täts­stan­dards, die von einem inter­dis­zi­plinären Arbeits­kreis er­arbeitet wurden, ba­sieren auf na­ti­o­nalen und in­ter­na­ti­o­nalen Stan­dards und Richt­li­nien für Ge­sund­heits­infor­mationen im In­ter­net.

Die In­for­ma­ti­onen und Inhalte des Portals zur Männer­ge­sund­heit und Ge­sund­heits­för­de­rung der BZgA die­nen der allgemei­nen In­for­ma­ti­on. Die BZgA stellt ge­ne­rell kei­ne Fern­diagno­sen und The­ra­pie­vor­schlä­ge. Es wird da­rauf hingewiesen, dass die In­for­ma­ti­onen auf die­ser Web­sei­te in kei­ner Wei­se ei­ne per­sön­liche Be­ra­tung durch ei­ne Ärz­tin/ei­nen Arzt oder durch qua­li­fi­zier­tes me­di­zi­ni­sches Fach­per­so­nal er­set­zen kön­nen.

Letzte Aktualisierung: Februar 2016