1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Medikamente

Quellen

Advokat C, Scheithauer M (2013). Attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD) stimulant medications as cognitive enhancers. Frontiers in Neuroscience, 7: 82.

Ammon HPT. (2004): Hunnius Pharmazeutisches Wörterbuch; 9. Auflage

Badura B, Ducki A, Schröder H , Klose J (2013): Fehlzeiten-Report 2013: Verdammt zum Erfolg - Die süchtige Arbeitsgesellschaft. Hrsg Wissenschaftliches Institut der AOK

Blasius H (2013). Doping am Arbeitsplatz. Werden leistungssteigernde Substanzen über oder unterschätzt? DAZ (44) 46-52.

Bopp A. & Herbst V.: Stiftung Warentest - Handbuch Rezeptfreie Medikamente; 4. Auflage

Bundesministerium für Gesundheit. Arzneimittelaufbewahrung http://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/krankenversicherung/arzneimittelversorgung/aufbewahrung-und-entsorgung.html; letzter Zugriff: 15.03.2018

DAK - Deutsche Angestellten Krankenkasse (Hrsg.) DAK-Gesundheitsreport 2009. Schwerpunktthema: Doping am Arbeitsplatz - Leistungssteigerung durch Psycho- und Neuropharmaka? 37-90.

DHS - Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. - Jahrbuch Sucht 2012

Forth W., Henschler D., Rummel W., Förstermann U., Starke K.: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. 8. Auflage, 2001

Franke AG, Lieb K (2012). Pharmakologisches Neuroenhancement: Substanzen und Epidemiologie. Psychiatrische Psychotherapie Up2date 2012; 6(04): 265-276.

Franke AG, Bagusat Chr, Dietz P, Hoffmann I, Simon P, Ulrich R, Lieb K (2013). Use of illicit and prescription drugs for cognitive or mood enhancement among surgeons. BMC Medicine, 11:102

Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz - AMG)
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/amg_1976/gesamt.pdf; letzter Zugriff: 15.03.2018

GKV Spitzenverband
http://www.gkv-spitzenverband.de/service/­versicherten_service/zuzahlungen_und_befreiungen/befreiungsliste_­arzneimittel/befreiungsliste_arzneimittel.jsp; letzter Zugriff: 15.03.2018

Glaeske G, Merchlewicz M, Schepker R, Soellner R, Böning J, Gaßmann R (2011) Hirndoping. Sucht; 57(5): 402-407.

Kirch W. & Frölich JC. (2002): Handhabung von Arzneimitteln. Pflegehandbuch Arzneitherapie 6-20

Lüllmann H., Mohr K.: Pharmakologie und Toxikologie. 14. Auflage, 1999

Mommaerts JL, Beerens G, Van den Block L, Soetens E, Scholl S, Van de Vijver E, Devroey D (2013). Influence of methylphenidate treatment assumptions on cognitive function in healthy young adults in a double-blind, placebo-controlles trial. Psychology Research and Behavior Management:6 65-74.

Mutschler E., Geisslinger G., Kroemer HK., Ruth P., Schäfer-Korting M. (2008): Mutschler Arzneimittelwirkungen - Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie; 9., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage

Müller H. (2009): Die Rechtsproblematik des Off-Label-Use - Das Spannungsfeld zwischen Haftungs-, Versicherungs- und Werberecht

Stapff M.: Arzneimittelstudien. Eine Einführung in klinische Prüfungen für Ärzte, Studenten, medizinisches Assistenzpersonal und interessierte Laien. Kpt. A Klinische Studien in der Arzneimittelforschung und Kpt. B Einbindung in Rechtsnormen, 5., überarbeitete Auflage 2008

 

Letzte Aktualisierung: März 2018