1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Herz-Kreislauf-Gesundheit

Ursachen und Risikofaktoren

Die Ursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind vielfältig. Men­schen mit mehreren Risikofaktoren erkranken mit hoher Wahr­schein­lich­keit im Laufe ihres Lebens an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Genau­so kann es passieren, dass jemand immer gesund gelebt hat und trotzdem erkrankt. Auch eine familiäre Veranlagung kann die Ent­stehung einer Herz-Kreislauf-Erkrankung begünstigen.

Die meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehen mit einer sogenannten Arteriosklerose einher, die im Volksmund auch als Arterienverkalkung bekannt ist. Es kommt dabei zu Ablagerungen an der Innenwand der Blutgefäße, die aus Fett, Blutbestandteilen und Kalzium bestehen. Auch die Gefäßmuskelschicht ist mitbetroffen und wird mit der Zeit weniger elastisch, wodurch die Durchblutung noch weiter eingeschränkt wird. Bluthochdruck und weitere Risikofaktoren fördern die Entstehung der Arterienverkalkung. Die Gefäßverkalkung wiederum führt zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie zum Beispiel der koronaren Herzkrankheit und der Herzschwäche.

Die wichtigsten beeinflussbaren und/oder vermeidbaren Risikofaktoren sind:

  • Rauchen
  • Hohe Cholesterinwerte
  • Zuckerkrankheit (Altersdiabetes Typ II)
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • Ungesunde Ernährung
  • Bewegungsmangel
  • Psychosoziale Stressoren

Auf andere Risikofaktoren haben Sie hingegen wenig oder auch gar keinen Einfluss. Dazu zählen beispielsweise:

  • Das Alter
  • Das männliche Geschlecht
  • Eine familiäre Veranlagung für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Eine familiär bedingte Erhöhung der Cholesterinwerte
  • Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ I)


Zusammenfassung

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen können viele Ursachen haben. Je mehr Risikofaktoren vorhanden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erkranken
  • Zu den vermeidbaren Risikofaktoren gehören u.a. Rauchen, hohe Cholesterinwerte, Altersdiabetes und Übergewicht
  • Andere Faktoren wie zunehmendes Alter, männliches Geschlecht oder familiäre Veranlagung spielen bei der Ent­ste­hung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ebenfalls eine wichtige Rolle
  • Den meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen geht eine Arte­rien­verkalkung (Arteriosklerose) voraus, bei der es zu Abla­gerungen in den Blutgefäßen kommt und die Durch­blu­tung eingeschränkt wird

 

Letzte Aktualisierung: März 2018

Der Text wurde in Kooperation mit der Deutschen Gesell­schaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. erstellt.