Hauptnavigation zurück zur Sprungliste

  1. Aktuell
    1. Aktuelle Meldungen
    2. Aktuelle Termine
  2. Themen
    1. Darmkrebs
      1. Was ist Darmkrebs?
        1. Erkrankungsrisiko
        2. Ursachen und Risikofaktoren
        3. Anzeichen
      2. Früherkennung
        1. Erkennen
        2. Nutzen und Risiken
        3. Auf einen Blick
      3. Behandlung
      4. Vorbeugung
      5. Quellen
    2. Ernährung
      1. Am Arbeitsplatz
      2. Eckpfeiler der Ernährung
      3. Gut fürs Herz
      4. Übergewicht
      5. Mehr zu Ernährung
    3. Fitness & Sport
      1. Bewegung im Alltag
      2. Bewegtes Leben
      3. Krankheiten vorbeugen
      4. Passende Sportarten
      5. Mehr zu Fitness & Sport
    4. Früherkennung
      1. Gesundheits-Check-up
      2. Krebs-Früherkennung
      3. Zahnkontrolle
      4. Mehr zu Früherkennung
    5. Medikamente
      1. Wichtiges zu Medikamenten
        1. Medikamente und mehr
        2. Apotheken- und verschreibungspflichtig
        3. Darreichungsformen
        4. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        5. Medikamente aus dem Internet
      2. Wechselwirkungen
        1. zwischen Medikamenten
        2. mit Nahrungsmitteln
        3. mit Nahrungs­ergänzungsmitteln
      3. Medikamente und Risikogruppen
        1. im Alter
      4. Missbrauch und Abhängigkeit
        1. Wirkstoffe mit Missbrauchs- bzw. Abhängigkeitspotenzial
        2. Medikamentenmissbrauch am Arbeitsplatz
        3. Präventivmaßnahmen
      5. Antibiotika
        1. Was sind Antibiotika?
        2. Die richtige Einnahme
        3. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        4. Wechsel-, Nebenwirkungen
        5. Folgen des sorglosen Umgangs
        6. Lebensmittel
        7. 9 Empfehlungen
      6. Glossar
      7. Quellen
    6. Psychische Erkrankungen
      1. Wenn Arbeit auf die Seele schlägt
      2. Depression
      3. Männer leiden unbemerkt
      4. Mehr zu Psychische Erkrankungen
    7. Psychische Gesundheit
      1. Erholung und Erholungsphasen
      2. Stressbewältigung
      3. Work-Life-Balance
      4. Selbstorganisation - Eine Hilfe im Stress
      5. Effektiv entspannen
      6. Mehr zu Psychische Gesundheit
    8. Suchtprävention
      1. Leben ohne Rauch
      2. Ein Gläschen in Ehren
      3. Glücks­spielsucht
    9. Urologische Erkrankungen
      1. Nieren, Harnwege und Probleme beim Wasserlassen
      2. Infektionen und Entzündungen der Harnwege
      3. Krebserkrankungen
      4. Männliche Hormone (Testosterone)
  3. Interaktiv
    1. Hätten Sie’s gewusst?
      1. Alkohol
      2. Darmkrebs
      3. Energiebedarf
      4. Gesunde Ernährung
      5. Fitness & Sport
      6. Körperliche Veränderungen
      7. Entsorgung von Medikamenten
      8. Antibiotika
      9. Die richtige Einnahme von Antibiotika
      10. Wechselwirkung bei Medikamenten
      11. Herz-Kreislauf-Erkrankungen
      12. Psychische Erkrankungen
      13. Rauchen
      14. Urologische Erkrankungen
  4. Veranstaltungen
    1. 4. Männergesundheits­konferenz
      1. Programm
      2. Anmeldung
    2. 3. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
      3. Graphic Recording
      4. Kongressfilm
    3. 2. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
    4. 1. Männer­gesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
      3. Impressionen
      4. Männer in der Gesellschaft
      5. Männer als Patienten
      6. Männer und Bewegung
      7. Der Männergesund­heitsbericht des RKI
      8. Männer und Gleichstellungspolitik
      9. Was brauchen Jungen?
      10. Über den Tellerrand geschaut!
      11. Moderne Prävention und Versorgung für Männer
      12. Das Konzept Diversity - Zugangswege zu Männern
    5. BZgA-Fachforum
  5. Infomaterial
    1. Wissensreihe Männergesundheit
    2. Aids- und STI-Aufklärung
    3. Alkohol­prävention
    4. Familienplanung
    5. Förderung des Nichtrauchens
    6. Glücksspielsucht
    7. Sexualaufklärung
    8. Suchtvorbeugung
    9. Fachpublikationen
  6. Qualität
    1. Arbeitskreis
    2. Qualitätsstandards
  7. Service
    1. FAQ
      1. Diabetes
      2. Essstoerungen
      3. Familie & Beruf
      4. Familienplanung
      5. Rauchen
      6. Schwanger­schafts­konflikt
      7. Sexualität
    2. Beratungsstellen
    3. Voll­text­suche
    4. Daten und Fakten
    5. Newsletter
    6. RSS-Feed
    7. Kontakt
    8. Feedback
    9. Presse

Volltextsuche zurück zur Sprungliste

Suche

ThemenThemen

Icon Facebook Icon Twitter Icon Delicious Icon Digg Icon Bookmark

Seiteninhalt zurück zur Sprungliste

Quellen

Advokat C, Scheithauer M (2013). Attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD) stimulant medications as cognitive enhancers. Frontiers in Neuroscience, 7: 82.

Ammon HPT. (2004): Hunnius Pharmazeutisches Wörterbuch; 9. Auflage

Badura B, Ducki A, Schröder H , Klose J (2013): Fehlzeiten-Report 2013: Verdammt zum Erfolg - Die süchtige Arbeitsgesellschaft. Hrsg Wissenschaftliches Institut der AOK

Blasius H (2013). Doping am Arbeitsplatz. Werden leistungssteigernde Substanzen über oder unterschätzt? DAZ (44) 46-52.

Bopp A. & Herbst V.: Stiftung Warentest - Handbuch Rezeptfreie Medikamente; 4. Auflage

Bundesministerium für Gesundheit. Arzneimittelaufbewahrung http://www.bmg.bund.de/krankenversicherung/arzneimittelversorgung/­arzneimittelaufbewahrung.html; letzter Zugriff: 27.05.2013

DAK - Deutsche Angestellten Krankenkasse (Hrsg.) DAK-Gesundheitsreport 2009. Schwerpunktthema: Doping am Arbeitsplatz - Leistungssteigerung durch Psycho- und Neuropharmaka? 37-90.

DHS - Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. - Jahrbuch Sucht 2012

Forth W., Henschler D., Rummel W., Förstermann U., Starke K.: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. 8. Auflage, 2001

Franke AG, Lieb K (2012). Pharmakologisches Neuroenhancement: Substanzen und Epidemiologie. Psychiatrische Psychotherapie Up2date 2012; 6(04): 265-276.

Franke AG, Bagusat Chr, Dietz P, Hoffmann I, Simon P, Ulrich R, Lieb K (2013). Use of illicit and prescription drugs for cognitive or mood enhancement among surgeons. BMC Medicine, 11:102

Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz - AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/amg_1976/gesamt.pdf; letzter Zugriff 27.05.2013

GKV Spitzenverband http://www.gkv-spitzenverband.de/service/­versicherten_service/zuzahlungen_und_befreiungen/befreiungsliste_­arzneimittel/befreiungsliste_arzneimittel.jsp; letzter Zugriff: 27.05.2013

Glaeske G, Merchlewicz M, Schepker R, Soellner R, Böning J, Gaßmann R (2011) Hirndoping. Sucht; 57(5): 402-407.

Kirch W. & Frölich JC. (2002): Handhabung von Arzneimitteln. Pflegehandbuch Arzneitherapie 6-20

Lüllmann H., Mohr K.: Pharmakologie und Toxikologie. 14. Auflage, 1999

Mommaerts JL, Beerens G, Van den Block L, Soetens E, Scholl S, Van de Vijver E, Devroey D (2013). Influence of methylphenidate treatment assumptions on cognitive function in healthy young adults in a double-blind, placebo-controlles trial. Psychology Research and Behavior Management:6 65-74.

Mutschler E., Geisslinger G., Kroemer HK., Ruth P., Schäfer-Korting M. (2008): Mutschler Arzneimittelwirkungen - Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie; 9., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage

Müller H. (2009): Die Rechtsproblematik des Off-Label-Use - Das Spannungsfeld zwischen Haftungs-, Versicherungs- und Werberecht

Stapff M.: Arzneimittelstudien. Eine Einführung in klinische Prüfungen für Ärzte, Studenten, medizinisches Assistenzpersonal und interessierte Laien. Kpt. A Klinische Studien in der Arzneimittelforschung und Kpt. B Einbindung in Rechtsnormen, 5., überarbeitete Auflage 2008

 

Letzte Aktualisierung: Juli 2016

Marginalspalte zurück zur Sprungliste

Wichtige Information

Die Inhalte auf dieser Webseite dienen der all­gemeinen Information und ersetzen keines­falls die Be­hand­lung durch die Ärztin­/­den Arzt und­/­oder die Beratung durch die Apothekerin­/­den Apotheker. Des Weiteren stellen sie keine Empfehlungen oder Be­wertungen von Therapie­ver­fahren dar. Im Bedarfs­fall sollte immer eine Ärztin­/­ein Arzt aufgesucht werden.

Broschüre: Basis­information Medikamente

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtgefahren (DHS) gibt mit der Broschüre "Basisinformation Medikamente" mit Zahlen und Fakten einen Überblick zum Thema Medikamente.

Glossar

Was bedeutet ICD-10? Und wann wird von einer Psychose ge­sprochen? Für Antworten listet das Männer­gesundheits­portal jetzt ein Glossar. In dem Wörter­verzeichnis finden Sie Definitionen und Erklärungen zu wichtigen Fach­begriffen. Das Verzeichnis stammt aus der Sucht­medizinischen Reihe: Band 5 Medikamenten­abhängigkeit herausgegeben von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) Mai 2013. Das Wörter­verzeichnis als pdf zum Download finden Sie hier.

Bundesärztekammer

Die Bundesärztekammer (Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Ärztekammern) ist die Spitzenorganisation der ärztlichen Selbstverwaltung. Es werden u.a. Informationen für Ärztinnen und Ärzte und für Patienten und Patientinnen zur Gesundheits­förderung angeboten.