1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Urologische Erkrankungen

Meldungen zu Thema

Söhne von rauchenden Vätern haben schlechtere Samenqualität

Wenn ein Spermium eine Eizelle befruchtet, nimmt das Wunder des Lebens seinen Lauf. Doch bis zur erfolgreichen Verschmelzung mit dem Ei haben die Spermien des Mannes einen weiten Weg. Millionen kleiner Keimzellen gehen mit jedem Samenerguss auf die Reise, doch nur wenige werden das Ei erreichen. Je weniger Spermien das Ejakulat enthält, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Befruchtung.

Eine Studie der Lund Universität in Schweden hat nun nachweisen können, dass die Samenqualität von jungen Männern schlechter ist, wenn ihre Väter geraucht haben. Das Forschungsteam um Studienleiter Jonatan Axelsson konnten nachweisen, dass der Einfluss der Väter unabhängig davon ist, ob die Mütter geraucht haben oder nicht.

Zitiert nach: News des Portals www.drugcom.de vom 04.01.2019

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere Informationen zum Thema Rauchen im Bereich Suchtprävention.