1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Medikamente

Meldungen zu Thema

Illegaler Wirkstoff: Warnung vor Potenzmittel „Power Khan“

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Rheinland-Pfalz warnt vor dem illegalen Potenzmittel „Power Khan“. Grund: Die Globuli enthalten mit hoher Wahrscheinlichkeit Hydroxyhomosildenafil und weitere Sildenafil-Derivate in stark schwankenden Konzentrationen. Sildenafil und seine Derivate können Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Verdauungs- und Sehstörungen hervorrufen.

Was die vom Zoll sichergestellten schwarzen Kügelchen so gefährlich macht: Bei gleichzeitiger Einnahme mit einer Reihe von Herzmedikamenten drohen zum Teil lebensgefährliche Wechselwirkungen. Produkte mit Sildenafil sind in Deutschland deshalb zulassungs- und verschreibungspflichtig und werden nur unter ärztlicher Aufsicht zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt. Eine solche Zulassung hat „Power Khan“ offensichtlich nicht.

Zitiert nach: Pressemitteilung des Landesuntersuchungsamts (LUA) Rheinland-Pfalz vom 08.07.2019

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere Informationen hierzu im Bereich Medikamente.