1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Früherkennung

Meldungen zum Thema

Starker Rückgang: Immer weniger Berliner und Brandenburger nutzen Darmkrebsvorsorge

Gesetzlich Versicherte, die 50 Jahre oder älter sind, können mit dem Okkultbluttest einmal im Jahr eine effektive Früherkennungsuntersuchung für Darmkrebs in Anspruch nehmen. In Berlin und Brandenburg sinkt jedoch der Anteil jener, die die Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, seit Jahren.

Im Jahr 2017 haben in der Hauptstadt 2,6 Prozent der Männer, die bei der TK versichert sind und Anspruch auf die Behandlung haben, eine Koloskopie durchführen lassen. Bei den Frauen liegt die Rate bei 2,8 Prozent. In Brandenburg sieht es ähnlich aus: 3,2 Prozent der Frauen und 3,0 Prozent der Männer, die für die Leistung berechtigt sind, ließen sie 2017 auch vornehmen.

Zitiert nach: Pressemitteilung der Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Berlin/Brandenburg, vom 22.01.2019

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere Informationen hierzu in den Bereichen Darmkrebs und Früherkennung.