1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Fitness & Sport

Meldungen zu Thema

Präventionsbericht 2018

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit präventiven und gesundheitsförderlichen Maßnahmen erreicht. Das sind so viele wie nie zuvor, heißt es im aktuellen Präventionsbericht des GKV-Spitzenverbandes und des Medizinischen Dienstes des GKV-Spitzenverbandes (MDS).

Die Anteile von Männern und Frauen in den drei Ansätzen der GKV-Leistungen gemäß § 20 Abs. 4 SGB V – Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten, betriebliche Gesundheitsförderung und individuelle verhaltensbezogene Prävention – unterscheiden sich deutlich:

  • Angebote zur individuellen verhaltensbezogenen Prävention werden überwiegend von Frauen nachgefragt. 81 % der Kursteilnehmenden waren weiblich. 
  • Mit den Aktivitäten der Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten können Männer und Frauen in etwa zu gleichen Teilen erreicht werden. 52 % der Teilnehmenden sind Mädchen und Frauen, 48 % der Teilnehmenden sind Jungen und Männer.
  • In der betrieblichen Gesundheitsförderung werden hingegen mit 64 % deutlich mehr Männer erreicht.

Zitiert nach: Gemeinsamer Pressemitteilung des GKV-Spitzenverbandes und des Medizinischen Dienstes des GKV-Spitzenverbandes (MDS) vom 14.12.2018 und Präventionsbericht 2018 (S. 42)

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere aktuelle Daten rund um die Gesundheit von Männern im Bereich Daten und Fakten.