1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Fitness & Sport

Meldungen zu Thema

BZgA: So werden gute Vorsätze wahr

Ältere Menschen kommen mit dem Alltags­Trainings­Programm in Bewegung

„Mehr Bewegung und Sport“ – dieser gute Vorsatz für das neue Jahr steht nicht nur bei jüngeren, sondern auch bei älteren Menschen ab 60 Jahren weit oben auf der Liste. Die Bundes­zentrale für gesund­heit­liche Auf­klärung (BZgA) hat dafür mit dem Alltags­Trainings­Programm (ATP) das passende Angebot entwickelt. Im Mittel­punkt stehen Aktivi­täten, bei denen man Teile seines eigenen Gewichts fortbewegen muss, wie zum Beispiel Treppen­steigen, schnelles Gehen oder Kräfti­gungs­übungen. Dies fördert den Muskel- und Knochen­­aufbau, schützt vor Osteo­porose, Knochen­brüchen und sorgt für Stabilität. Das ATP ist Bestand­teil des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“ und wird vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) unterstützt.

Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, erläutert: „Bewegung ist für den Körper essentiell: Sie kurbelt die Durch­blutung und den Stoff­wechsel an, stärkt den Gleichgewichtssinn und setzt zudem noch körper­eigene Substanzen frei, die schmerzlindernd wirken. Mit dem Alltags­Trainings­Programm können ältere Menschen ihr Zuhause und ihre Umgebung zum Übungs­feld machen – zum Beispiel durch Arm-Übungen mit Einkaufs­taschen oder durch Muskel- und Gelenktraining beim Hausputz und an der Parkbank. Mit diesem einfachen wie kreativen Ansatz wird das Bewegungsprogramm ohne Aufwand in den Alltag integriert.“

Dr. Volker Leienbach, Direktor des PKV-Verbandes, ergänzt: „Uns ist es wichtig, Gesund­heits­förderung und Prävention im Alltag und an den Orten zu stärken, an denen die Menschen viel Zeit verbringen und wichtige soziale Kontakte haben. Das AlltagsTrainingsProgramm stellt einen einfach umsetzbaren Impuls dar, die Bewegungsaktivität im Alter zu steigern und so lange wie möglich ein selbstbestimmtes und gesünderes Leben zu ermöglichen.“

Das ATP vermittelt älteren Menschen, wie sie den Alltag drinnen und draußen als Übungs- und Trainings­möglichkeit nutzen können, um mehr Bewegung in ihr tägliches Leben einzubauen. Auf der Webseite des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“ finden sich motivierende und leicht verständliche Übungs­videos zur Kräftigung von Schultern und Armen, Rumpf und Kopf, Beinen und Rücken. Noch einfacher gelingt der Start in einen bewegteren Alltag mit der BZgA-Bewegungspackung – einer handlichen Schach­tel, die 25 Übungskarten aus dem ATP beinhaltet und kostenlos bei der BZgA bestellt werden kann.

Entwickelt wurde das Programm von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) und dem organisierten Sport (Deutscher Olympischer Sportbund DOSB, Deutscher Turnerbund DTB und den Landessportbund NRW). Seit seiner Einführung vor zwei Jahren erfreut sich das ATP wachsender Beliebtheit, weil es ohne großen Aufwand jederzeit und überall umgesetzt werden kann.

Mehr Informationen zur Bewegungspackung gibt es unter:
www.aelter-werden-in-balance.de/bewegungspackung

Die ATP-Bewegungspackung ist kostenlos zu bestellen über:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln
Online-Bestellsystem: www.bzga.de/infomaterialien
Fax: 0221/8992257
E-Mail:

Zu den Übungsvideos:
www.aelter-werden-in-balance.de/online-bewegungsangebote/uebungsvideos/

Mehr Informationen zum ATP finden Sie hier:
www.aelter-werden-in-balance.de/atp/

Zitiert nach einer Pressemitteilung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 19.12.2018

Weitere Informationen zu Bewegung im Alltag finden Sie im Männergesundheitsportal