1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Veranstaltungen


Wien, Österreich | international

"Männlichkeit und Gesundheit" - Vernetzungstreffen im deutschsprachigen Raum zur psychosozialen Gesundheit von Burschen und Männern

Kategorie
Vernetzungstagung
Veranstalter
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Ort
Wien, Österreich
Termin
19.06.2018 - 19.06.2018

Die Männerpolitische Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz lädt alle Interessierten herzlich zur Tagung "Männlichkeit und Gesundheit" nach Wien ein.

Das Tagungsthema stellt die Frage in den Fokus, wie sich psychosoziale Faktoren auf die männliche Gesundheit auswirken und wie sie unter Berücksichtigung der Weiterentwicklung von Männlichkeitsbildern zum Positiven verändert werden können.

Den TagungsteilnehmerInnen wird im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen die Möglichkeit geboten, über aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zu diskutieren und sich mit ExpertInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz über die Landesgrenzen hinweg zu vernetzen.

Zielgruppen: Vertretungen aus dem Bereich der Burschen-, Männer und Väterarbeit, ExpertInnen aus der Gendermedizin, ExpertInnen der Männerforschung, Vertretungen von Männer- und Frauenorganisationen und alle am Thema Interessierten.

Vorläufiges Programm

  • Begrüßung – Bundesministerin Beate Hartinger-Klein
  • Impuls: WHO Europe Strategy – Andreas Schoppa, Referatsleiter im deutschen Bundesministerium für Gesundheit
  • Impuls: Gender-Gesundheitsbericht für Österreich – Sylvia Gaiswinkler, Gesundheit Österreich GmbH und Johannes Berchtold, BMASGK
  • Podiumsdiskussion 1: Länderinitiativen und Perspektiven
    • Alexandra Kautzky-Willer, Leiterin Gender Medicine Unit, MedUni Wien
    • Christian Aigner, Psychologe und Männerforscher, Uni Innsbruck
    • Andreas Schoppa, Referatsleiter im BMG, Berlin
    • René Setz, Dachverband Schweizer Männer- und Väterorganisationen, Bern
    • Frank Luck, Zentrum Gender Studies, Universität Basel

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Quelle: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Österreich