1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Veranstaltungen


Berlin | Berlin

Kongress Armut und Gesundheit 2016 - Gesundheit ist gesetzt?

Kategorie
Veranstalter
BZgA, Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Ort
Berlin
Termin
17.03.2016 - 18.03.2016

Der diesjährige Kongress unter dem Motto „Gesundheit ist gesetzt?“ steht ganz unter dem Einfluss des zum 1. Januar in Kraft tretenden Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland (PrävG). Mit ihm verbinden viele die Hoffnung, wesentliche Handlungsfelder und Strategien von Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland durch eine umfassendere Gesundheitspolitik anstoßen und begleiten zu können.

Der Kongress 2016 fokussiert zum einen auf die Gestaltungsspielräume der intersektoralen Zusammenarbeit verschiedener Politikbereich (Soziale, Wirtschaft, Verkehr, Umwelt, Bildung?), um gesundheitsförderliche Lebenswelten zu gestalten. Zum anderen soll auch die Verzahnung von gesundheitsförderlichen Aktivitäten auf Bundes- Landes- und kommunaler Ebene in den Blick genommen werden.

Bei der Frage nach Gestaltungsspielräumen von gesundheitsförderlichen Lebenswelten zur Bekämpfung von gesundheitlicher Ungleichheit, ist es unumgänglich und auch im Gesetzestext festgehalten, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigt werden müssen. Sozioökonomische Determinanten haben gesundheitliche Auswirkungen auf Männern und Frauen. Wirksame Ansätze der Gesundheitsförderung und Prävention unterscheiden sich für Männer und Frauen jedoch sehr. Hier bleibt es spannend, was auf dem Kongress zu dieser Dimension beigetragen wird.

Zur Zeit läuft der Call for Abstracts.

Weitere Informationen: www.armut-und-gesundheit.de