1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Aktuelle Meldungen

Weltweite Studie: Fettleibigkeit nimmt bei Männern stärker zu als bei Frauen und im ländlichen Raum stärker als in Städten

Zwischen 1985 und 2017 hat sich der durchschnittliche Body-Mass-Index (BMI) von Frauen und Männern weltweit um 2,1 kg/m2 erhöht.

Weltweit gesehen wiesen Frauen und Männer in städtischen Gebieten im Jahr 1985 im Großteil der untersuchten Länder einen höheren BMI auf als ihre Pendants im ländlichen Raum. Im Verlauf des Untersuchungszeitraums hat sich dieser Gap zwischen Stadt und Land weltweit verringert und sogar umgekehrt.

Bei Österreichs Männern zeigt sich eine wesentlich stärkere Gewichtszunahme als bei Frauen: Der BMI von Männern im ländlichen Raum stieg in den letzten drei Jahrzehnten von 24,7 auf 27,0 kg/m² und in der Stadt von 24,2 auf 26,6 kg/m².

Der BMI von Männern stieg mit durchschnittlich mehr als 3,1 kg/m² auch in allen weiteren untersuchten Ländern stärker an als bei Frauen.

Zitiert nach: Pressemitteilung der Medizinischen Universität Innsbruck vom 08.05.2019

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere Informationen zum Thema Übergewicht in den Bereichen Ernährung und Fitness & Sport.