1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Aktuelle Meldungen

Modellprojekt Männergesundheit startet in Niedersachsen

Unterschiede zwischen Frauen und Männern existieren nicht nur hinsichtlich ihrer Biologie. Auch dem Thema psychische Gesundheit nähern sich Männer anders an als Frauen. Traditionelle Männerrollen und erlernte Denkmuster behindern oftmals Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für den eigenen Körper. Berufliche Anforderungen werden anders wahrgenommen und erlebt. Sich aktiv um die eigene Gesundheit und eine ausgewogene 'work-life-Balance' zu kümmern, ist vielen Männern noch fremd.

Aus diesem Grund erreichen Betriebliche Gesundheitsmanagementaktivitäten (BGM) in den Unternehmen die männlichen Mitarbeiter nur in kleiner Zahl. Die allgemein ausgerichtete Gesundheitsförderung ist in der Regel nicht geschlechtersensibel konzipiert und wird eher von Frauen als von Männern in Anspruch genommen. Da jedoch mehr als jede zweite erwerbstätige Person ein Mann ist, müssen weitaus mehr Angebote konkret auf die Zielgruppe 'Mann' zugeschnitten sein.

Gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen (LVG&AFS) sowie der Universität Bielefeld hat die Techniker Krankenkasse (TK) bundesweit die erste Fachtagung zum Thema 'BGM, psychische Gesundheit von Männern und Digitalisierung' initiiert und ein bundesweites Modellprojekt gestartet, an dem mehrere Unternehmen beteiligt sind.

Zitiert nach: Pressemitteilung der Techniker Krankenkasse (TK), Landesvertretung Niedersachsen, vom 11.07.2019

Weitere Informationen: www.gesundheit-nds.de

Im Männergesundheitsportal finden Sie weitere Informationen hierzu im Bereich Psychische Gesundheit.