1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Aktuelle Meldungen

Meldungen zum Thema

Schlaganfälle sind in Deutschland eine der häufigsten Ursachen für bleibende Behinderungen im Erwach­se­nenalter. Rund 260.000 Menschen wurden 2017 wegen eines Schlaganfalles im Krankenhaus behandelt. Etwas mehr als die Hälfte der Betroffenen waren Männer. Anlässlich des Tages gegen den Schlaganfall am 10. Mai informiert die Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) daher im Männer­gesund­heits­portal zum Thema Schlaganfall und weiteren Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Weiterlesen

Viele junge Paare fiebern dem Berufseinstieg entgegen, um endlich ein unabhängiges Leben zu zweit beginnen zu können. Doch tatsächlich wird diese Zeit des Umbruchs für manche Partnerschaften zur Belastungsprobe. Vor allem bei jungen Männern, denen der Berufseinstieg misslingt, ist die Trennungsrate deutlich erhöht.

Weiterlesen

Profitieren erwachsene Männer mit nicht metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom, die ein hohes Risiko für die Entwicklung von Metastasen aufweisen, von einer Behandlung mit Apalutamid – oder tun sie besser daran, lediglich ihre konventionelle Androgendeprivationstherapie fortzusetzen? Dieser Frage ist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in einer frühen Nutzenbewertung nachgegangen. Die Analyse der Daten aus der noch laufenden randomisierten kontrollierten Studie SPARTAN ergab einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen des neuen Wirkstoffs.

Weiterlesen

Im Auftrag des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic hat die Eidgenössische Zollverwaltung im letzten Jahr 3.203 Sendungen mit illegalen Arzneimitteln sichergestellt: dank einem neuen, vereinfachten Verfahren liegt die Gesamtzahl bedeutend höher als im Vorjahr (2017: 1.060). Am häufigsten werden nach wie vor Potenzmittel illegal importiert.

Weiterlesen

Insgesamt gibt es in Deutschland laut Statistischem Bundesamt rund 17 Millionen Singlehaushalte (Stand: 2017). Knapp jeder Zweite lebt also allein – und der Trend ist steigend. Welche Auswirkungen hat das auf den Menschen? Dieser Frage sind französische Forscher nachgegangen. Sie wollten wissen, welche Auswirkungen es auf die psychische Gesundheit hat, wenn wir alleine leben und vielleicht einsam werden.

Weiterlesen