Hauptnavigation zurück zur Sprungliste

  1. Aktuell
    1. Aktuelle Meldungen
    2. Aktuelle Termine
  2. Themen
    1. Darmkrebs
      1. Was ist Darmkrebs?
        1. Erkrankungsrisiko
        2. Ursachen und Risikofaktoren
        3. Anzeichen
      2. Früherkennung
        1. Erkennen
        2. Nutzen und Risiken
        3. Auf einen Blick
      3. Behandlung
      4. Vorbeugung
      5. Quellen
    2. Ernährung
      1. Am Arbeitsplatz
      2. Eckpfeiler der Ernährung
      3. Gut fürs Herz
      4. Übergewicht
      5. Mehr zu Ernährung
    3. Fitness & Sport
      1. Bewegung im Alltag
      2. Bewegtes Leben
      3. Krankheiten vorbeugen
      4. Passende Sportarten
      5. Mehr zu Fitness & Sport
    4. Früherkennung
      1. Gesundheits-Check-up
      2. Krebs-Früherkennung
      3. Zahnkontrolle
      4. Mehr zu Früherkennung
    5. Medikamente
      1. Wichtiges zu Medikamenten
        1. Medikamente und mehr
        2. Apotheken- und verschreibungspflichtig
        3. Darreichungsformen
        4. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        5. Medikamente aus dem Internet
      2. Wechselwirkungen
        1. zwischen Medikamenten
        2. mit Nahrungsmitteln
        3. mit Nahrungs­ergänzungsmitteln
      3. Medikamente und Risikogruppen
        1. im Alter
      4. Missbrauch und Abhängigkeit
        1. Wirkstoffe mit Missbrauchs- bzw. Abhängigkeitspotenzial
        2. Medikamentenmissbrauch am Arbeitsplatz
        3. Präventivmaßnahmen
      5. Antibiotika
        1. Was sind Antibiotika?
        2. Die richtige Einnahme
        3. Haltbarkeit, Aufbewahrung und Entsorgung
        4. Wechsel-, Nebenwirkungen
        5. Folgen des sorglosen Umgangs
        6. Lebensmittel
        7. 9 Empfehlungen
      6. Glossar
      7. Quellen
    6. Psychische Erkrankungen
      1. Wenn Arbeit auf die Seele schlägt
      2. Depression
      3. Männer leiden unbemerkt
      4. Mehr zu Psychische Erkrankungen
    7. Psychische Gesundheit
      1. Erholung und Erholungsphasen
      2. Stressbewältigung
      3. Work-Life-Balance
      4. Selbstorganisation - Eine Hilfe im Stress
      5. Effektiv entspannen
      6. Mehr zu Psychische Gesundheit
    8. Suchtprävention
      1. Leben ohne Rauch
      2. Ein Gläschen in Ehren
      3. Glücks­spielsucht
    9. Urologische Erkrankungen
      1. Nieren, Harnwege und Probleme beim Wasserlassen
      2. Infektionen und Entzündungen der Harnwege
      3. Krebserkrankungen
      4. Männliche Hormone (Testosterone)
  3. Interaktiv
    1. Hätten Sie’s gewusst?
      1. Alkohol
      2. Darmkrebs
      3. Energiebedarf
      4. Gesunde Ernährung
      5. Fitness & Sport
      6. Körperliche Veränderungen
      7. Entsorgung von Medikamenten
      8. Antibiotika
      9. Die richtige Einnahme von Antibiotika
      10. Wechselwirkung bei Medikamenten
      11. Herz-Kreislauf-Erkrankungen
      12. Psychische Erkrankungen
      13. Rauchen
      14. Urologische Erkrankungen
  4. Veranstaltungen
    1. 3. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
      3. Graphic Recording
      4. Kongressfilm
    2. 2. Männergesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
    3. 1. Männer­gesundheits­kongress
      1. Programm / Vorträge
      2. Fotogalerie
      3. Impressionen
      4. Männer in der Gesellschaft
      5. Männer als Patienten
      6. Männer und Bewegung
      7. Der Männergesund­heitsbericht des RKI
      8. Männer und Gleichstellungspolitik
      9. Was brauchen Jungen?
      10. Über den Tellerrand geschaut!
      11. Moderne Prävention und Versorgung für Männer
      12. Das Konzept Diversity - Zugangswege zu Männern
    4. BZgA-Fachforum
  5. Infomaterial
    1. Wissensreihe Männergesundheit
    2. Aids- und STI-Aufklärung
    3. Alkohol­prävention
    4. Familienplanung
    5. Förderung des Nichtrauchens
    6. Glücksspielsucht
    7. Sexualaufklärung
    8. Suchtvorbeugung
    9. Fachpublikationen
  6. Qualität
    1. Arbeitskreis
    2. Qualitätsstandards
  7. Service
    1. FAQ
      1. Diabetes
      2. Essstoerungen
      3. Familie & Beruf
      4. Familienplanung
      5. Rauchen
      6. Schwanger­schafts­konflikt
      7. Sexualität
    2. Beratungsstellen
    3. Voll­text­suche
    4. Daten und Fakten
    5. Newsletter
    6. RSS-Feed
    7. Kontakt
    8. Feedback
    9. Presse

Volltextsuche zurück zur Sprungliste

Suche

ThemenThemen

Icon Facebook Icon Twitter Icon Delicious Icon Digg Icon Bookmark

Seiteninhalt zurück zur Sprungliste

Krebs-Früherkennung

Meldungen zum Thema

PSA-Test: Mit dem Rad zum Urologen?

Logo Krebsinformationsdienst

Warum Männer vor der Blutabnahme das Fahrrad besser stehen lassen

Die derzeit gültigen deutschen Leitlinien für Ärztinnen und Ärzte listen auf, was den PSA-Wert beeinflussen kann: Dazu gehören zum Beispiel Entzündungen, etwa eine Prostatitis, ebenso Druck auf die Vorsteherdrüse. Auch die Tastuntersuchung der Prostata sollte erst nach der Blutabnahme für die PSA-Messung erfolgen. Bislang eher unklar sei dagegen, wie es mit dem Fahrradfahren aussieht.
In einer neueren Untersuchung haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die bisher vorliegenden Daten aus mehreren Studien zusammengefasst. Ihr Fazit: Wirkliche Sicherheit bieten auch diese Daten nicht. Die Expertinnen und Experten können aber auch nicht ausschließen, dass bei einigen Männern der PSA-Wert durch den Kontakt mit dem Fahrradsattel ansteigt.

>> weiter

Jeder zweite gesetzlich Versicherte zweifelt am Nutzen von Selbstzahler-Leistungen

Logo Techniker Krankenkasse

Sind Selbstzahler-Leistungen der Ärztin bzw. beim Arzt nützlich? Eher nicht, meinen 38 Prozent der gesetzlich Versicherten. Nein, sie sind auf keinen Fall nutzbringend, sagen weitere 15 Prozent. Damit hat gut die Hälfte der Versicherten (53 Prozent) Zweifel am Nutzen von sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL). Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Wissenschaftlichen Instituts für Qualität und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) der Techniker Krankenkasse (TK).

>> weiter

Ein Jahr Internetforum igel-ärger.de: Staatssekretär Gerd Billen und Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, ziehen Bilanz

Logo Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Patientinnen und Patienten fühlen sich schlecht aufgeklärt und zum Kauf von Zusatzleistungen von Ärzten unter Druck gesetzt - so lautet die Bilanz des Beschwerdeforums igel-ärger.de nach einem Jahr. Mit rund 1.500 Beschwerden ist das Portal der Verbraucherzentralen ein gefragtes Forum für Patienten, die dort ihre Erfahrungen mit kostenpflichtigen Extras nach dem Arztbesuch eintragen können.

>> weiter

Früherkennung von Prostatakrebs: Die Ärzte im Test berieten meistens schlecht

Logo Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest wollte wissen, wie gut Männer in Sachen Früherkennung von Prostatakrebs beraten werden und schickte geschulte Tester anonym zu Urologen und Allgemeinmedizinern. Ergebnis: Kein Arzt beriet umfassend und ausgewogen.

>> weiter

Angstmacher Krebs - Vorsorge auf dem Prüfstand

Logo MDR

Mammographie, Darmspiegelung, Hautcheck: Millionen Deutsche gehen zur Krebsvorsorge. Die Untersuchungen kosten Milliarden - garantieren aber nicht immer eine Früherkennung. Wie sinnvoll ist die Krebsvorsorge wirklich? Und wer profitiert von der Angst vor dem Krebs?

>> weiter

Konzept zur geschlechtergerechten Ansprache in der Krebsvorsorge gewinnt "Gender Budgeting Wettbewerb" der Senatsverwaltungen für Finanzen und für Arbeit, Integration und Frauen

Logo Bezirk Berlin-Lichtenberg

Der Bezirk Berlin-Lichtenberg hat mit seinem „Konzept zur geschlechtergerechten Ansprache in der Krebsvorsorge“ die Jury beim so genannten „Gender Budgeting Wettbewerb“ der Senatsverwaltungen für Finanzen und für Arbeit, Integration und Frauen überzeugt. Ausgezeichnet werden dabei Projekte, die das Ziel haben, Gleichstellung zu fördern und zu erreichen.

>> weiter

Vermeintlicher Lebensretter PSA-Test

Logo Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Die „Unstatistik des Monats“ August 2014 des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung (MPIB) befasst sich mit der aktuellen Berichterstattung zum Thema PSA-Test.

>> weiter

Das sollte Ihre Ärztin oder Ihr Arzt unterlassen

Logo smarter medicine

Die medizinische Fachgesellschaft der Schweiz hat eine Liste herausgegeben, auf der sie von bestimmten Interventionen oder Tests abrät, für die es sehr wenig oder keine Evidenz gibt, dass sie etwas nützen oder die sogar Schaden anrichten.

>> weiter

Ultraschall in der Prostatakrebs-Diagnostik

Logo SWR

Gezielte Biopsien werden zuverlässiger

Prostatakrebs ist bei Männern zwar eine der häufigsten Krebsarten. Aber ihn frühzeitig zu erkennen, ist nach wie vor schwierig. Um hier endlich voranzukommen, setzen Urologen zunehmend auf ein neueres Verfahren, das die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin jüngst vorgestellt hat.

>> weiter

Prostatakrebs: Gut informiert entscheiden

Logo Deutsches Krebsforschungszentrum

Prostatakrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen Männern mit örtlich begrenztem Prostatakrebs offen? Und welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Vorgehensweisen? Antworten auf diese Fragen gibt der neue Ratgeber „Örtlich begrenzter Prostatakrebs“, den der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums herausgegeben hat.

>> weiter

neueste Meldung vom 25.04.2016

Marginalspalte zurück zur Sprungliste

Krebsfrüherkennung: Wissenswertes zu Angeboten, Nutzen und Nachteilen

Logo Krebsinformationsdienst

Was ist "Krebsfrüherkennung" eigentlich? Was kann sie leisten, was nicht? Muss man an den angebotenen Untersuchungen teilnehmen? Antworten auf wichtige Fragen zur gesetz­lichen Krebsfrüherkennung und zu häufigen Missverständnissen bietet das Informationsblatt.

Früherkennung und Vorsorge

Logo Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Die Übersicht des Bundes­ministeriums für Gesundheit (BMG) bietet kompakte Infor­mationen zu Früherkennungs­untersuchungen

Alles auf einen Blick: Früherkennung

Logo Gesundheitsinformation.de

Informationen des Instituts für Qualität und Wirt­schaft­lichkeit im Gesund­heits­wesen (IQWiG), die Ihnen bei der Ent­scheidung zu einer Früh­erkennungs­unter­suchung helfen können.